Alwin Lay: Filmplakat „I am late – keine Zeit“, 2013

Alwin Lay


1984     geboren in Lugosch/Rumänien
2009     Stipendiat im Künstlerprogramm des Cusanuswerks
2011     Kunstakademie Düsseldorf
2013     Diplom an der Kunsthochschule für Medien Köln

Alwin Lay hält sich gerne „vor den Kulissen“ auf. Dort, wo Inszenierungen, Attrappen, Täuschungen und die Oberfläche der Dinge eine Rolle spielen. Die Erwartungshaltung angesichts scheinbar absehbarer Situationen und Zusammenhänge wird hierbei zum Thema gemacht. Die Wirklichkeit wird zur Story mit offenem Ausgang.
Das in der Ausstellung „PLAY“ gezeigte Filmposter „I AM LATE – KEINE ZEIT“ ist Teil von Lay´s Abschlussarbeit an der Kunsthochschule für Medien. Ein besonderen Dank gilt all denen, die mitgewirkt haben.

Solo Exhibitions

2016     Kunstverein Leipzig
2016     abc-Art Berlin Contemporary, Berlin
2015     Prospective #5, Natalia Hug, Cologne
2015     NAK.Neuer Aachener Kunstverein, Aachen, Germany (forthcoming)
2014     ssz-sued, Cologne
2014     Max Ernst Museum, Brühl, Germany
2013     Natalia Hug, Cologne
2013     Diplomausstellung – Kunsthochschule für Medien, Köln
2012     Benzuli shows: Alwin Lay, Düsseldorf

Group  Exhibitions

2016     Never Leave Me: Photographic Images in Germany Today, On Stellar Rays Project Space,
2016     New York, curated by Renee Preisler Barasch
2016     Document, Chicago, IL
2016     RAIN ON LENS BOOM IN FRAME, with Johannes Bendzulla, Studio for Propositional
2016     Cinema and Sophie Thun, Natalia Hug, Cologne
2015     and in the meantime a latte macchiato, Kunsthalle Münster
2015     Art Encounter, Timisoara, Romania
2015     Expanding Photography, Ausstellungshalle Hawerkamp, Münster
2015     Fürstenberg Zeitgenössisch, Donaueschingen, Germany
2015     Irony, European Media Art Festival, Osnabruek, Germany
2014     BoysenLayBasileHoeft, New Talents Biennale, Cologne
2014     DIE AUSSTELLUNG, KIT – Kunst Im Tunnel, Düsseldorf
2014     Looking at the big sky – 40 Jahre Videokunst, Ghoethe-Institut Chicago
2014     Gute Aussichten – Junge Deutsche Fotografie // New German Photography,
2014     Goethe Institute Milano
2014     fourteen30contemporary, Portland, Oregon
2014     Future Prospects – Les Immatériaux for instance, Der Kunstverein für die
2014     Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
2014     OBLICK, La Chambre, Strassburg
2014     Gute Aussichten – Junge Deutsche Fotografie // New German Photography,
Museum Villa Stuck, Munich
2014     Landscapes of Desire (with Alexander Basile), Baustelle Schaustelle – Raum
für junge Kunst, Essen
2014     Gute Aussichten – Junge Deutsche Fotografie // New German Photography
2014     Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg
2013     Gute Aussichten – Junge Deutsche Fotografie // New German Photography
2013     Goethe Institut, Los Angeles, USA
2013     Bendzulla + Lay + Wollgast, Natalia Hug, Cologne
2012     III Moscow biennale for young art, Moscow, Russia
2012      An den Rändern der Kunst, MAP Markus Ambach Projekte, Düsseldorf
2012     Power Play, Badischer Kunstverein, Karlsruhe
2011     Wir belohnen Sie, Kunstraum Ortloff, Leipzig
2011     The Second Act, Festival on Photography in Amsterdam
2011     Midnight Coffee Preview, Cologne
2010     Postkarte Echo III in the Bundeskunsthalle, Bonn
2010     Mircea Tanacu Lost & Found, Amsterdam
2010     untitled at Novylon, Sugary Photographs Festival (SPW/T,P&E) in Antwerpen
2009     Mircea Tanacu Kunstfilmbiennale im Filmforum Cologne
2009     Along the Rhine, KIT Düsseldorf

Awards

Villa Aurora Artist Los Angeles Fellow, 2016
Max Ernst Stipendium, 2014
Gute Aussichten – Junge Deutsche Fotografie // New German Photography, 2013/2014
Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und
Künstler, 2013