Der beste Weg
Video, 2015

Angelika Herta


Geboren 1982 in Kla­gen­furt
Ange­li­ka Her­ta studierte Ver­gle­ichende Lit­er­atur­wis­senschaft in Wien, La Réu­nion und Toulouse, arbeit­ete vier Jahre als Lek­torin an der Uni­ver­sität Bukarest und war ein Jahr im Wys­pa Insti­tute of Art in der  Danziger Schiff­swerft tätig.
Seit 2012 studiert sie an der Kun­sthochschule für Medi­en in Köln. Für den im Fes­ti­val gezeigten Film “Der beste Weg” wurde Sie für den Deutschen Kurz­film­preis nominiert.


Der beste Weg

Keine Bilder, nur Schrift. Keine Akteure, nur Stef­fi, eine Com­put­er- stimme. Kein Einzelschick­sal, son­dern ein Grup­pen­bild. Por­traitiert wird der All­t­ag von Blind­en, ihre Kol­li­sion mit den Sehen­den und kleine Gemein­heit­en. “Der beste Weg” set­zt sich aus ein­er Vielzahl von  Geschicht­en blind­er Men­schen zusam­men, die in Form eines Beschw­erde­briefes von Stef­fi vorge­le­sen wer­den.
Förder­preis KHM Okto­ber 2014
Nominierung für den Deutschen Kurz­film­preis 2015