Rotting Treasures, 2014

Khanyisile Mbongwa


Khanyisile Mbongwa arbeitet als Künstlerin und Kuratorin in Kapstadt. Ihr Interesse gilt dem öffentlichen Raum, wobei sie stets neue Möglichkeiten von psychologischen und physischen Zusammenhängen entwirft. Sie arbeitet in den Medien Performance, Photomontage, Film und Sound. Lindokuhle Nkosi schreibt als Autorin in Kapstadt unter anderem für Mahala, Chimurenga, Africa Is A Country, City Press, Elephant Magazine, Red Bulletin und Timeslive. Ihre Texte verbindet sie häufig auch mit Installation, Performance und Gesprächen. Dabei bezieht sie als Kuratorin gerne in unterschiedlichen Genres arbeitende Künstler sowie das Publikum aktiv mit ein.
“Rotting Treasures”, 2014, ist ein Film von Khanyisile Mbongwa und Lindokuhle Nkosi. Er ist den 44 Männern gewidmet, die während des “Massakers von Marikana” als Folge des südafrikanischen Bergarbeiterstreiks 2012 ihr Leben verloren.
Mit den Mitteln von Video, Tanz und Musik spricht “Rotting Treasures” in neuer Erzählweise von dieser Tragödie und wirft Fragen zu Land und Bodenschätzen auf. So if southern trees bore strange fruit, what do we call what comes out our ground? What of our own rotting treasures? What of the bleeding soil? The rotting gold?
The diamonds of decay?