P1080569Roxy._web
The Ballad Of Shemaera. Multimedia Performance

30.06   21.00 Uhr

Ex-Capitol Theater Worringer Platz

Roxxy Chaos


RoxXy Chaos ist ein Multimedia Performance Projekt von Rosh Zeeba & Joscha Hendrix Ende.
Rosh Zeeba studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und angewandte Theaterwissenschaften in Gießen

The Ballad Of Shemaera

Wir erschaffen SheMaera. Die 200.000 Meter Frau. Ein Best-Of aller Fabelwesen, eine subversive Ikone und schicken sie auf ein episches Abenteuer gegen sich selbst. Es geht um Revolte und Sichtbarkeit, feministische Prothesen und queere Chaos-Identität. Als Mischwesen, Trugbilder, als Chimären verflüssigen wir die Körperpanzer.
Die Arbeit beschäftigt sich mit barocken und exotischen Szenarien, die aus gesampeltem und selbst dazu gegebenem Material ( Stimmen, Kostüme, Bilder, Objekte, Körper)  zusammenfügt sind . SheMaera ist aus dem Frankenstein Prinzip entstanden.
Gegensätzliches wird zusammengebracht: Theatralität und Minimalismus, Zurückhaltung und Lautstärke, Geheimhaltung und Offenlegung, Präzision und Chaos.
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich der Performance, wobei ich medienübergreifend mit Video, Fotografie, Installation und Sound arbeite, um meine Arbeiten zu inszenieren. Diese zirkulieren um identitäre Konstruktionen und Dekonstruktionen, welche dem Körper durch Körpersprache, Körpergesten und auch Körperinszenierung – durch Kleidung, Make-Up, (symbolische) Accessoires und Räume, in welcher er eingefügt wird – eingeschrieben werden. Neben dem Einstudieren, Reproduzieren und Festhalten von Posen geht es mir auch immer wieder darum, die daraus resultierenden kulturellen Oberflächen zu verändern und offen zu legen. Damit einhergehend entstehen wiederum Zwischenzonen, in welchen eindeutige Festschreibungen aufbrechen und unvorhergesehenen Körperbildern und Körpersprachen Platz machen.