2000 qm mit Garten, 2012

Tama Tobias Macht


1982     geboren in Jerusalem, Israel
2003     Studium der Fotografie an der Bezalel Akademie für Kunst und Design, Jerusalem
2006     Studium an der Kunsthochschule für Medien
2012     Förderpreis für junge Künstler/innen NRW in der Kategorie Film
2012     Diplom in der Fächergruppe Film/Fernsehen

2000 qm mit Garten

„Eine prächtige, hundert Jahre alte Villa in einem exklusiven Kölner Stadtteil ist die Heimat von zwei Frauen und ihrer einzigartigen Kunstsammlung. In diesem stattlichen Haus mit seinen akribisch gepflegten Parkanlagen sind die Grenzen zwischen Alltag und Kunst fließend. Hier wirkt das Erhabene gewöhnlich und das Leben erwacht zur ästhetischen Erfahrung.“ So beschreibt Tama Tobias Macht ihren einzigartigen Einblick in ein einzigartiges Habitat, während ihr Film zum Erinnerungsstück wird. Wie Ameisen in einer urbanen Kathedrale auf sieben Etagen voller Kunstschätze muten die beiden Bewohnerinnen eines Hauses im Kölner Villenviertel Marienburg an, deren unzählige Zimmer und Garten-Parzellen von sechs Angestellten entstaubt, bewässert und beschnibbelt werden müssen. Lange Kameraeinstellungen auf ausgearbeitete Kadrierungen lassen Tobias-Machts Fotografie-Studium durchscheinen, die unterschwellig eingefangenen Beobachtungen einer Einsamkeit in Raum und Kunst ihr Talent als Filmemacherin.


Awards

2014     ‘Präsenz vor Ort‘,Frauenkulturbüro NRW e.V (Shortlist)
2013     ‚Findling Award‘, Landesverbandes Filmkommunikation e.V. Mecklenburg- Vorpommern
2013     Preis für junge Filmkunst, National Gallery Berlin/ German Film Academy. (Shortlist)
2012     Förderpreis für junge Künstler/innen NRW in the film category
2012     Förderpreis, Büro für Gleichstellung, Academy of Media Arts Cologne

 

 

2000 qm mit Garten, 2012

Tama Tobias Macht


1982     geboren in Jerusalem, Israel
2003     Studium der Fotografie an der Bezalel Akademie für Kunst und Design, Jerusalem
2006     Studium an der Kunsthochschule für Medien
2012     Förderpreis für junge Künstler/innen NRW in der Kategorie Film
2012     Diplom in der Fächergruppe Film/Fernsehen

2000 qm mit Garten

„Eine prächtige, hundert Jahre alte Villa in einem exklusiven Kölner Stadtteil ist die Heimat von zwei Frauen und ihrer einzigartigen Kunstsammlung. In diesem stattlichen Haus mit seinen akribisch gepflegten Parkanlagen sind die Grenzen zwischen Alltag und Kunst fließend. Hier wirkt das Erhabene gewöhnlich und das Leben erwacht zur ästhetischen Erfahrung.“ So beschreibt Tama Tobias Macht ihren einzigartigen Einblick in ein einzigartiges Habitat, während ihr Film zum Erinnerungsstück wird. Wie Ameisen in einer urbanen Kathedrale auf sieben Etagen voller Kunstschätze muten die beiden Bewohnerinnen eines Hauses im Kölner Villenviertel Marienburg an, deren unzählige Zimmer und Garten-Parzellen von sechs Angestellten entstaubt, bewässert und beschnibbelt werden müssen. Lange Kameraeinstellungen auf ausgearbeitete Kadrierungen lassen Tobias-Machts Fotografie-Studium durchscheinen, die unterschwellig eingefangenen Beobachtungen einer Einsamkeit in Raum und Kunst ihr Talent als Filmemacherin.


Awards

2014     ‘Präsenz vor Ort‘,Frauenkulturbüro NRW e.V (Shortlist)
2013     ‚Findling Award‘, Landesverbandes Filmkommunikation e.V. Mecklenburg- Vorpommern
2013     Preis für junge Filmkunst, National Gallery Berlin/ German Film Academy. (Shortlist)
2012     Förderpreis für junge Künstler/innen NRW in the film category
2012     Förderpreis, Büro für Gleichstellung, Academy of Media Arts Cologne